DVD
EAN Code:4006448772086
VÖ-Datum:25.11.2022
FSK:16
Laufzeit:ca. 489 Min. (10 Episoden) + 23 Min. Bonus
Bildformat:16x9 anamorph (1,78:1)
Sprache:Deutsch
Dolby Digital 5.1
Mehrsprachige Originalversion
Dolby Digital 5.1


Untertitel:Deutsch, Englisch
Ländercode:2
Anzahl Discs:4
Verpackung:Softbox im Schuber
Bonus:23 Minuten: Interviews, Behind-the-Scenes
  B0BBQ6Z9RC
Information
Loading the video...

Das Boot - Staffel 3

Die international gefeierte und preisgekrönte Serie ist zurück – mit aufregenden und emotional packenden Handlungssträngen wird die Grausamkeit und Ausweglosigkeit des Krieges in verschiedenen Facetten gezeigt.

Die dritte Staffel folgt dem Schicksal einer unerfahrenen U-Boot-Besatzung, die auf eine gefährliche Mission geschickt wird, dabei in die Atlantikschlacht und ins Visier eines besessenen Royal Navy Commanders (Ray Stevenson) gerät. Unter der Leitung von Robert Ehrenberg (Franz Dinda) bilden sich innerhalb der Crew starke persönliche Bündnisse.
Und doch sind Ehrenbergs Gedanken immer auch in Kiel, wo er Gefühle für Greta (Elisa Schlott) entwickelt hat. Die junge Mutter ist mit einem schwer verletzten und an einer Kriegsneurose leidenden Mann verheiratet.
Im neutralen Lissabon, wo Exilanten, Spione und Kriminelle aufeinandertreffen, deckt Hagen Forster (Tom Wlaschiha) währenddessen ein tödliches Komplott um den Diebstahl von geplündertem Kriegsgold auf. Seine Ermittlungen führen ihn auch zu einem Mann, der in eine Verschwörung verwickelt ist, die den Verlauf des Krieges zum Besseren verändern könnte: Klaus Hoffmann (Rick Okon).
Diese drei historisch gewachsenen Erzähl-Stränge treffen in einem
unerwarteten, spannenden Staffel-Finale aufeinander.

Regie der Episoden eins bis fünf führte Hans Steinbichler („Das Tagebuch der Anne Frank“), Episoden sechs bis zehn Dennis Gansel („Die Welle“). Neben den aus den vorherigen Episoden bekannten Darstellern Tom Wlaschiha („Game of Thrones“), Franz Dinda („Die Wolke“), Rick Okon („Tatort“) und Pierre Kiwitt („Der Zürich Krimi“) wirken in der dritten Staffel zahlreiche bekannte deutsche und internationale Stars mit, u.a. Ray Stevenson („Rom“), Luise Wolfram („Charité“), Elisa Schlott („Narziss und Goldmund“), Anna Schudt („Aufbruch in die Freiheit“), Florian Panzner („Dark“), Fritzi Haberlandt („Ein spätes Mädchen“), Franz Hartwig („Der Pass“).

Die komplette dritte Staffel der SERIEN-SENSATION mit allen 10 Episoden und 23 Minuten Bonusmaterial. Über 8 Stunden packendes Kriegs-Drama in Bestform!
Die international gefeierte und preisgekrönte Serie „Das Boot“ ist zurück – mit aufregenden und emotional packenden Handlungssträngen wird die Grausamkeit und Ausweglosigkeit des Krieges in verschiedenen Facetten gezeigt.

Die komplette dritte Staffel der SERIEN-SENSATION mit allen 10 Episoden und 23 Minuten Bonusmaterial. Über 8 Stunden packendes
Kriegs-Drama in Bestform!
Details
Genre:TV-Serie
Drama
Land:DE
Jahr:
Regie:Hans Steinbichler, Dennis Gansel
Produktion:Stillking Films, Latina Pictures, Bavaria Fiction
Drehbuch:Colin Teevan
Kamera:
Musik:
Schnitt:
Darsteller:Franz Dinda, Tom Wlaschiha, Pierre Kiwitt, Anna Schudt, Ray Stevenson
Originaltitel:Das Boot - Season 3
Pressestimmen

„Die wilde Fahrt geht weiter. 'Das Boot' kehrt mit einer dritten Staffel zurück auf die Bildschirme.
Eintauchen, abtauchen in grandioses Serien-Kino ...“
BILD

„'Das Boot' taucht wieder auf – und erfindet sich abermals neu: Die dritte Staffel der international
erfolgreichen Serie liefert neben Seeschlachten im Südatlantik auch zweifelnde Nazis, Spione,
Verschwörungen und so manche Überraschung.“
Prisma.de

„Die dritte Staffel geht mit ihren zehn Episoden erst recht auf große Fahrt. Die Vorgänger-Staffeln
wurden in über hundert Länder verkauft, die Fortsetzung ist noch internationaler ausgelegt (...) Zum erhöhten Tiefgang der neuen Staffel gesellt sich ein exzellentes Ensemble.“
Der Tagesspiegel

„Durch das breit angelegte Erzählspektrum ist auch in der dritten Staffel zu Lande und zu Wasser für Spannung gesorgt. Mit Hans Steinbichler („Das Tagebuch der Anne Frank“) und Dennis Gansel („Die Welle“) standen zwei versierte Kino-Regisseure hinter der Kamera, die mit der Enge des U-Bootes ebenso gut umgehen können wie mit der Inszenierung von Seeschlachten.“
Rheinische Post